Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2014 angezeigt.

An die Leserschaft

Es muss endlich Klartext geredet werden – mein Name ist Rüdiger Fahrenschon.
In einer eilig einberufenen Konferenz mit allen KREM-Redaktionsmitgliedern, die wir am 27. Dezember abgehalten haben, musste Grundsätzliches geklärt werden. Nachdem Christoph und ich uns im Sommer zerworfen haben und seitdem keine konstruktive Zusammenarbeit in der Chefetage mehr möglich war, sollte erörtert werden, wie die Zukunft des KREMs aussehen wird. Nach stundenlangen Diskussionen kristallisierten sich sechs Punkte heraus, die äußerst kontrovers besprochen und in keiner Weise abschließend geklärt wurden.

Weihnachtsgruß

Liebe Leser-/_Innen und Leser,
das Jahr neigt sich seinem Ende zu, zunächst aber kommt die Redaktionstätigkeit zum Erliegen. Es war ein langes Jahr (365 Tage), in dem wir viel erlebt haben. Besonders hervorzuheben ist hierbei natürlich unsere mehrmonatige Betriebsreise, die uns in exotische Gefilde führten. Wegen mehrerer anhängiger Rechtsstreitigkeiten kann ich zu dem Inhalt der Reise leider nichts sagen. Das ist auch der Grund, warum sich unsere Reise bisher nich in Inhalt niedergeschlagen hat. Nur so viel:

Ritt ins Blau – Elfter Teil: Der große Szuszej Klajderszrank

Verehrte Leserschaft,
vergangene Woche ist einer meiner besten Freunde verstorben. Ich bin tiefer Trauer. Mehr noch bin ich aber tiefer Dankbarkeit und größter Freude. Denn wird mir jetzt erst klar, daß das, was ich mit ihm verloren habe, durch nichts zu ersetzen ist. Wer empfände nun bei einer solchen Erkenntnis über die Qualität eines Freundes nicht Glück, ja geradezu Heiterkeit? Ähnlich wie bei Ordham Schulze, von dem ich an dieser Stelle schon schrieb, prägt mich das Werk meines verstorbenen Freundes in vielerlei Hinsicht.

Die Mär vom Steuer-Mann (4/6)

Gesagt, getan. Der Weise konnte es kaum erwarten, einen Wissensvorsprung gegenüber anderen Weisen seiner Zeit zu erlangen. „Was ist es, was Ihr uns verraten wollt? Etwa das Problem der Primzahlen? Oder etwas aus dem Bereich der Differentialgeometrie?“ „Nein, verehrter Herr, es geht um etwas anderes. Laut Paolo Ruffini, der in sechs Jahren geboren werden wird, sowie dem in 43 Jahren zur Welt kommenden Niels Henrik Abel, kann eine allgemeine Polynomgleichung fünften oder höheren Grades nicht durch Radikale – d. h. Wurzelausdrücke – ...“ Der Weise sah ihn unwirsch an: „Als ob ich nicht en detail darüber in Kenntnis darüber wäre, worum es sich bei Radikalen handelt!“ - „Natürlich, verzeiht! Es kann also eine allgemeine Polynomgleichung fünften oder höheren Grades nicht durch Radikale aufgelöst werden. Bevor ihr fragt“, kam Joachim dem Weisen zuvor, „beweisen läßt sich dieser sogenannte „Satz von Abel-Ruffini“, indem zwei Punkte gezeigt werden: